Mehr Verdi geht nicht

Mehr Verdi geht nicht

Aktuelles, Konzerte
So titelt der Blog „Klassik Begeistert“ in seiner Kritik nach dem Konzert des Symphonischen Chors am 24. November 2019 in der Hamburger Laeiszhalle. Es braucht nur ganz wenige Takte, bis die altehrwürdige Laeiszhalle in Hamburg von einer magischen Stimmung erfüllt ist. Wir freuen uns natürlich über die hervorragende Kritik – zumal wir auch selbst das Konzert am Sonntag als Höhepunkt unserer „Tournee“ empfunden haben. Anstrengend war es allemal – für alle Beteiligten: Am Dienstag die letzte Chorprobe in Hamburg, am Mittwoch Orchesterprobe in Sønderborg, am Donnerstag wieder im gerappelt vollen Bus von Hamburg nach Sønderborg zur Generalprobe. Und dann drei Konzerte hintereinander ohne einen Pausentag – das war ein straffes Programm. Eine Bühnenerweiterung wurde notwendig für 260 Musiker! Aber dann: Am Sonntag kannte jeder Sänger jede Note; man hatte sich an die…
Read More
Dynamische Wechselspiele: Johannes-Passion packt die Zuschauer in Hamburg

Dynamische Wechselspiele: Johannes-Passion packt die Zuschauer in Hamburg

Aktuelles, Konzerte
Hyunsun Park (Sopran), Fiorella Hincapié (Alt), Florian Sievers (Tenor), Markus Schäfer (Tenor), Thomas Laske (Bariton), Sönke Tams Freier (Bass), Flensburger Bach-Ensemble Eine geschlossene Ensembleleistung und ein herausragender Evangelist bescheren dem Publikum eine packende Johannes-Passion.   Wenn wir mal von Kirchengebäuden und ihrer Rolle als historische Baudenkmäler und Touristenattraktionen absehen, zeigt sich in der Musik wohl am deutlichsten die säkularisierte Ausgestaltung eines kulturellen Christentums. Und wohl keinem anderen Komponisten kommt dabei eine derart exponierte Rolle zu wie Johann Sebastian Bach. Ursprünglich zur Darbietung im liturgischen Zusammenhang gedacht, unter Beteiligung der Gemeinde, sind seine geistlichen Werke heutzutage zur Aufführung vor Publikum arrangiert. Dennoch gibt es natürlich noch erkennbare Verortungen: Niemand käme auf die Idee, sein Weihnachtsoratorium im August aufzuführen – und ebenso gehören seine beiden großen Passionswerke, die Matthäus-Passion und die Johannes-Passion,…
Read More
Gounod und Dvořák – Cäcilienmesse – Stabat Mater

Gounod und Dvořák – Cäcilienmesse – Stabat Mater

Aktuelles, Konzerte
Die Laeiszhalle Hamburg lebt! Chorkonzert der Extraklasse mit dem Symphonischen Chor Hamburg, dem Flensburger Bach-Chor und Spitzen-Solisten Johanna Winkel (Sopran) - Wiebke Lehmkuhl (Alt) - Sebastian Kohlhepp (Tenor) Wilhelm Schwinghammer (Bass) von Sebastian Koik  Was für ein Anblick! So voll war die Bühne der Laeiszhalle Hamburg in ihrer langen Geschichte selten. Am 18. November 2018 singen in der Laeiszhalle der Symphonische Chor Hamburg und der Flensburger Bach-Chor; es spielt das Sønderjyllands Symfoniorkester aus Süddänemark. Das Konzert beginnt mit der Cäcilienmesse von Charles Gounod. Der Chor singt himmlisch zart „Kyrie eleison“. „Kyrie eleison“/ „Herr erbarme Dich“: Jeder aktivere Christ hat das schon unzählige Male gehört. – So schön wie in diesem Konzert erklang es wohl höchst selten! [caption id="attachment_6438" align="alignright" width="466"] © Symphonischer Chor Hamburg[/caption] Das Gounod-Stück hat Pfiff. Da haben sich…
Read More
Robert Schumann – Szenen aus Goethes Faust

Robert Schumann – Szenen aus Goethes Faust

Aktuelles, Konzerte
Faust'scher Abend mit Brandauer in Lübeck Klaus Maria Brandauer (Sprecher), Christina Gansch (Sopran), Maximilian Schmitt (Tenor), Michael Nagy (Bariton), Yorck Felix Speer (Bass), Karola Sophia Schmid (Sopran), Dorothee Bienert (Sopran), Mirko Ludwig (Tenor), Jeremy Almeida Uy (Tenor), Sönke Tams Freier (Bass), Flensburger Bachchor, Sønderjyllands Symfoniorkester von Katrin Bohlmann (NDR kultur) Beim Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) hat es am Sonntagabend ein echtes Schmankerl gegeben: Klaus Maria Brandauer hat in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) Schumanns "Faust-Szenen" gelesen, zusammen mit dem Flensburger Dirigenten Matthias Janz, seinen beiden Chören, einem Orchester und zwölf Solisten, die den musikalischen Part übernommen haben. Ein besonderer Abend, zumal Robert Schumann - der diesjährige Schwerpunktkomponist beim SHMF - bisher noch nie so zu hören war: in Wort und Musik.Brandauer liest Schumann  Weiterlesen auf NDR.de oder auch anhören! Weitere Pressestimmen SHMF: Klaus Maria Brandauer…
Read More
Felix Mendelssohn Bartholdy – Elias

Felix Mendelssohn Bartholdy – Elias

Aktuelles, Konzerte
Die Laeiszhalle ist erfüllt mit Frieden und Schönheit Hanna Zumsande (Sopran) – Marion Eckstein (Alt) – Hyungseok Lee (Tenor) Martin Berner (Bass) – Elbipolis Barockorchester Hamburg   ... der Symphonische Chor Hamburg trägt das Publikum in ein Reich ohne Furcht Sebastian Koik für klassik-begeistert.de Zu Beginn des Konzerts setzt Martin Berner, einer der beiden brillanten männlichen Solisten, eine sehr starke Duftmarke, demonstriert herrlich unprätentiös und natürlich seine immense Qualität! Bald darauf erhebt sich der Chor. Und nur kurze Zeit später passiert es dann: Der Chor hebt mit vereinter, gewaltiger Stimme an: Es ist überwältigend!!! – und sofort wird klar, was Sache ist: Das ist ganz und gar nicht ein gewöhnlicher Amateurchor! Man erlebt etwas Besonderes! Man hört ein Konzert eines der ambitioniertesten Chöre Deutschlands. Es darf sich glücklich schätzen, wer…
Read More
Georg Friedrich Händel – The Messiah

Georg Friedrich Händel – The Messiah

Aktuelles, Konzerte
Hallelujah! Der Symphonische Chor Hamburg sorgt in der Elbphilharmonie für Festtagsstimmung Johanna Winkel (Sopran) – Markus Schäfer (Tenor) – Thomas Laske (Bass) – Elbipolis Barockorchester Hamburg   „King of Kings, Hallelujah, Hallelujah, and Lord of Lords, Hallelujah, Hallelujah!“: der Schlussgesang im zweiten Teil des Messiah von Georg Friedrich Händel (1685-1759) ist eine der ergreifendsten Stellen der Musikgeschichte. Mit festlichem Klang und sich spannungsvoll steigernder, schmetternder Wucht schickten die 150 Sängerinnen und Sänger des Symphonischen Chores Hamburg am Sonnabend die biblischen Jubelworte in den Großen Saal der Elbphilharmonie. Dieses allseits bekannte „Hallelujah!“ war das Highlight an einem Abend, der rundum begeisterte. https://youtu.be/NSi0-9SDID8 Sonst stets in der Laeiszhalle zu erleben, hatte sich der traditionsreiche Chor um den charismatischen künstlerischen Leiter Matthias Janz in diesem Jahr einen Platz im Spielplan der Elbphilharmonie erkämpfen…
Read More
Joseph Haydn – Die Schöpfung

Joseph Haydn – Die Schöpfung

Aktuelles, Konzerte
Der Symphonische Chor Hamburg strahlt in feierlich-geerdeter Manier Johanna Winkel (Sopran) - Georg Poplutz (Tenor) - Thomas Laske (Bass) - Symphoniker Hamburg „Es lebe Papa Haydn! Es lebe die Musik!“– mit diesen Worten soll der 76 Jahre alte Joseph Haydn zum Schlussapplaus der Uraufführung der Schöpfung im Jahr 1799 auf die Bühne des Wiener Burgtheaters gerufen worden sein. Die Begeisterung hält an: das dreiteilige Oratorium gilt als Referenzwerk und ist nicht mehr fortzudenken aus dem klassischen Konzertrepertoire. Inhaltlich dreht sich alles um die Schöpfungsgeschichte, wobei der Sündenfall und der Verlust des Paradieses bewusst ausgelassen werden. Nicht mahnend und moralisierend, sondern als Erfolgsgeschichte wird die Schöpfung thematisiert. Aus dem Chaos „ward Licht“, „Verwirrung weicht, und Ordnung keimt empor“: Haydns Werk ist ein glänzender Lobgesang auf die ordnung- und sinnstiftenden Wunder der…
Read More
Johann Sebastian Bach – Weihnachtsoratorium

Johann Sebastian Bach – Weihnachtsoratorium

Aktuelles, Konzerte
Symphonischer Chor Hamburg sorgt für Festtagsstimmung Weihnachtsoratorium I – III, VI, Johann Sebastian Bach Symphonischer Chor Hamburg, Bach-Ensemble, Laeiszhalle Hamburg Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, komponiert für das Weihnachtsfest des Jahres 1734 in Leipzig, ist ein strahlendes Symbol für Weihnachten. Die vertonte Weihnachtsgeschichte in sechs Kantaten bringt große Festlichkeit, Momente der Besinnung und des Innehaltens. Die Aufführung in der altehrwürdigen Laeiszhalle war eine von vielen Aufführungen des zeitlosen Meisterwerkes in dieser Adventszeit in Hamburgs Kirchen und Konzertsälen. Was das Publikum im Konzerthaus am Johannes-Brahms-Platz am Samstag geboten bekam, war eine ganz besondere Aufführung und in musikalischer Hinsicht absolut überzeugend. Gesungen wurden die Kantaten I-III und VI. Es gab tosenden Applaus und stehende Ovationen für alle Beteiligten. Ausverkauftes Haus, über 2000 Menschen im Publikum und insgesamt über 160 Mitwirkende auf der Bühne.…
Read More
Festkonzert 30 Jahre SHMF – The Big Seasons

Festkonzert 30 Jahre SHMF – The Big Seasons

Aktuelles, Konzerte
Symphonischer Chor Hamburg bringt „Die Jahreszeiten“ mit Klaus Maria Brandauer auf die Bühne „Alles lebet, Alles schwebet, Alles reget sich“     180 Sängerinnen und Sänger des Symphonischen Chores Hamburg und des Flensburger Bach-Chores haben auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival ein eindrucksvolles musikalisches Zeichen gesetzt: Unter Dirigent und Chorleiter Matthias Janz brachten die beiden Chöre im Kunstwerk Carslhütte in Rendsburg-Büdelsdorf gemeinsam mit dem wunderbar aufspielenden Elbipolis Barockorchester Hamburg „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn auf die Bühne. Die beiden Konzerte am 16. und 17. Juli mit je 1400 Zuschauern waren binnen weniger Tage restlos ausverkauft gewesen. „Die Chorgemeinschaft hat außergewöhnlich eindrucksvoll und schön gesungen“, sagte die 1. Vorsitzende des Symphonischen Chores Hamburg, Ute Beckmann-Schulz. Auch die Kieler Nachrichten waren voll des Lobes: „Plastisch und textverständlich, ausgewogen in den vier Stimmgruppen präsentierten…
Read More
Mozart – Vesperae solennes de Dominica und Requiem

Mozart – Vesperae solennes de Dominica und Requiem

Konzerte
  Unser Beitrag zum Mozartjahr 2016 - Wolfgang Amadeus Mozart starb am 5. Dezember 1791, also vor 225 Jahren war eine Gegenüberstellung seines legendären, unvollendeten Requiems in d-Moll KV 626 mit den selten aufgeführten Vesperae solennes de Dominica KV 321 aus dem Jahr 1779. Am 16. April 2016 brachte der Chor diese Werke vor dem fast ausverkauften großen Saal in der Laiszhalle zur Aufführung. Mitwirkende waren die wunderbaren Solisten Dorothee Bienert (Sopran), Fiorella Hincapié (Alt), Moses Younggi Do (Tenor) und Sönke Tams Freier (Bass) sowie das Elpipolis Barockorchester Hamburg.   [gallery size="medium" ids="3456,3459,3461,3462,3465,3464,3460,3458,3457"]
Read More