Hyunsun Park

Hyunsun Park

Die Sopranistin Hyunsun Park stammt aus Seoul/Südkorea und studierte Gesang an der Chung-Ang Universität, bevor sie nach Deutschland kam

Von 2009 bis 2017 lebte sie in Lübeck, wo sie zunächst die deutsche Sprache erlernte und anschließend an der Musikhochschule in Lübeck bei Prof. Christiane Hampe und Dozent Espen Fegran Gesang studierte. Bereits während ihres Studiums interpretierte Hyunsun Park zahlreiche Partien ihres Fachs an der Hochschule, darunter Pamina (Die Zauberflöte), Susanna (Le Nozze di Figaro), Gretel (Hänsel und Gretel).
Auf erste Opernerfahrungen in Hochschulproduktionen folgten mehrere Engagements an den Theatern Lübeck und Nordhausen: Barbarina (Le Nozze di Figaro), Ginevra (Ariodante), Adele (Die Fledermaus), Venus (Venus in Africa) und Annina (La Traviata).
Begleitend zu ihrer Ausbildung besuchte sie Meisterkurse bei Margreet Honig und bei Simone Kermes. Sie erhielt Stipendien des Vereins „Yehudi Menuhin Live Music Now“.
Neben ihrer Operntätigkeit widmet sich Hyunsun Park dem Oratorien- und Konzertrepertoire, darunter Werken von Bach, Beethoven, Brahms, Haydn, Händel, Mendelssohn und Mozart. So sang sie die Solopartien in Mozarts C-moll Messe „Et incarnatus est KV427“ und „Exsultate jubilate KV165“ in der St.Jakobi-Kirche in Lübeck.
Während des Studiums war sie von 2012 bis 2014 im Eutiner Festspielchor und 2015 im NDR Chor engagiert. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie als 1. Sopran festes Mitglied des Opernchores am Theater Nordhausen.